Erlenbacher Kerwe-Brot aus Paula’s historischem Backofen

Wer kennt ihn noch, den historischen Backofen aus der Hauptstraße 36, gegenüber des Bürgerhauses?

Das Team “Gemeinsam für Erlenbach e.V.” möchte die alte Tradition aufgreifen und deswegen wird zum Kerwesonntag, 24. Juni, frühmorgens der Ofen angeheizt und leckeres Erlenbacher Kerwebrot gebacken.

Das muss natürlich vorher erprobt werden und so trafen sich einige Erlenbacher am Sonntag, 10. Juni, in kleinem geselligen Rahmen, um verschiedene Brotsorten zu backen und diese zu verkosten.

Mit oder ohne Dinkelflocken oder Sonnenblumenkerne? Oder eher was exotisches? Mit oder ohne “Topping” (das, was aufs Brot oben draufkommt).

Aus fünf Varianten wurde nach der Verkostung die vermeintlich beste ausgesucht: mehr wird noch nicht verraten!

Wo kann man das Erlenbacher Kerwe-Brot kaufen?

Am Kerwesamstag, 23. Juni, kann gegen Vorkasse von 3,50 Euro am Infostand des Vereins “Gemeinsam für Erlenbach e.V.” von 18 Uhr bis 21.30 Uhr ein Bon gekauft werden. Mit diesem Bon kann das Brot am Sonntag, ab 11.30 Uhr, in der Hauptstraße 36 abgeholt werden.

Achtung: es kann nur eine gewisse Anzahl an Broten gebacken werden und der Verkauf der Bons ist deswegen limitiert, da heißt es schnell sein!

(Text/Fotos: bwe/msc)

 

 

Erlenbacher Kerwe-Brot aus Paula’s historischem Backofen