Freiwillig Müll einsammeln und das nicht nur am Tag der sauberen Landschaft

“Einfach wegschauen oder nur über den weggeworfenen Müll meckern”, wenn man beim spazieren gehen diesen am Wegrand findet – wer kennt diese Situation nicht (mich einbegriffen)?

Diese Einstellung passt ganz und gar nicht zu einer Erlenbacher Familie, welche eigenmotiviert am 30.12.2020 und am 21.02.2021 für jeweils ca. 1 1/2 Stunden tatkräftig Müll einsammelte.
Auslöser für die Sammelaktion war, dass Sie auf Ihren täglichen Touren mit dem neuen Familienmitglied “Hund Mobi” immer wieder an Müll am Wegesrand, in Hecken und in den Straßengräben vorbeigekommen sind.
ei jedem Mal vorbeilaufen haben Sie sich über diese Verschandelung unserer schönen Heimat geärgert.
Also haben Sie als Familie beschlossen bei den Hundespaziergängen den Müll, der Sie so stört kurzerhand einfach einzusammeln.

Getreu dem Motto: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Die Gemeinde Erlenbach stellte hierzu nach Anfrage verschiedene Müllgreifer und Müllsäcke zur Verfügung und schon ging es los.
Die Bandbreite des gesammelten Mülls geht von alten Kanistern und Farbeimern hin zu Zigarettenschachteln, Schnapsflaschen und scharfkantigen Tunfischdosen, außerdem noch Türteile und eine Klobürste und leider unendliche Mengen alter Ackerfoliestücke.

An dieser Stelle möchte ich stellv. als Ortsbürgermeister ein GROSSES Dankeschön für Euren Einsatz zum Wohle UNSERER Landschaft aussprechen – Klasse Aktion
Ich hoffe, dass einige Bürgerinnen und Bürger in und um Erlenbach durch diesen Artikel zukünftig nicht mehr einfach wegschauen oder meckern – sondern einfach mit anpacken – ich werde es tun!

Freiwillig Müll einsammeln und das nicht nur am Tag der sauberen Landschaft