VR-Bank zu Besuch beim Seniorennachmittag

Habe ich das richtig gehört? Die VR-Bank kümmert sich um meinen Garten und hilft mir bei Kleinigkeiten am Haus?

Ja, genau – richtig gehört!

Am gestrigen Seniorennachmittag stellte die Marktbereichsleiterin der VR-Bank Südpfalz Beate Rihm den sogenannten “VR-Privatsekretär” vor, eine innovative Dienstleistung der VR-Bank, die seit 2 Jahren auf dem Markt ist. Jeder VR-Bank-Kunde kann für einen kleinen Beitrag pro Monat  entweder den VR-Bank-Privatsekretär  Residenz oder Korrespondenz in Anspruch nehmen – bedeutet: eine eigens hierfür gegründete Abteilung mit ca. 40 Angestellten, worunter sich u.a. 50 Prozent deutsche Handwerker befinden, kümmern sich um alle Alltagssorgen, die bei der älteren Generation so anfallen:

  • fast alles was den Garten betrifft wie Hecken schneiden, Pflasterarbeiten, Bäume fällen…
  • Dinge im Haus wie Lampen wechseln, Wand streichen, Entrümpelungen…
  • Haushaltshilfe generell…
  • Anträge ausfüllen, Schreiben aufsetzen, Kündigungen schreiben…

Wenn so ein Fall eintritt, meldet sich der Kunde lediglich bei der VR-Bank, und diese kümmert sich um die Organisation, den Kostenvoranschlag der Arbeit und alles weitere.

Mit viel Engagement und Herz stellte Beate Rihm den Besuchern des Seniorennachmittags nach einem leckeren Stück Kuchen diese innovative Dienstleistung, worauf sie sehr stolz ist, vor.

Große Augen gab es, als Beate Rihm einen Scheck mit 250 Euro, die die VR-Bank dem Verein “Gemeinsam für Erlenbach e.V.” für die Seniorenarbeit spendet, zeigte.

Der Vorstand des Vereins, der dieses Treffen initiiert und organisiert hat, freut sich ebenfalls sehr über diese großzügige Spende für die Senioren und die Seniorenarbeit im Dorf.

Wir danken Frau Rihm noch einmal für ihren Besuch und freuen uns, auch im Namen der Ansprechpartnerin Gerlind Költzsch und allen Senioren, auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

(Text: BW/Fotos: BW, MS, AM)

 

 

 

VR-Bank zu Besuch beim Seniorennachmittag