Der Neubau der Bushalltestelle nimmt Formen an

Auf dem gestrigen Baustellen Regelgespräch konnte man einen großen Fortschritt am Neubau der Bushaltestelle begutachten. In den letzten Tagen wurden die Borsteine links und rechts am Schnurrgerüst entlang platziert und die neuen Rinnen “Block Steine” verlegt.
Auch am Kindergarten, wurde der “alte schlechte” Sockelputz entfernt und eine neue Schicht aufgetragen.
In Richtung ehemaliges Raiffeisen wurden bereits auch schon einige Meter der neuen Rinnen “Block Steine” verlegt. Hier gibt es jedoch ein Problem, dass der “Unterbau” der Straße nicht optimal ist, so dass diese Schicht nun doch ab gefräst werden muss.
Aus Sicht der Gemeinde die Richtige Entscheidung, damit die Straße auch die kommenden 30 Jahre den Belastungen stand hält. Durch diese Mehrarbeiten verschiebt sich natürlich der Zeitplan der Fertigstellung etwas nach hinten.
In den kommenden Tagen, wird nun nochmal schweres Gerät anrücken, um den Belag ab zu fräßen und zudem wird begonnen, den Gehwegbereich an der neuen Bushaltestelle für die Pflaster Arbeiten aufzubereiten.
Drücken wir die Daumen, dass das Wetter weiterhin so gut mitmacht, so dass die Arbeiten zügig voran gehen können.

Der Neubau der Bushalltestelle nimmt Formen an